Unsere Tiere

Was wäre unser Hof ohne unsere Tiere. Sehr einsam. Auch für unsere Gäste sind sie spannend und Erholung zugleich. Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter und gibt uns unendlich viele Möglichkeiten sie und uns selbst besser kennenzulernen.

Pferde und Pferdchen

  • Ausritte
  • Wanderritte
  • Unterricht nach der Methode Reiten aus der Körpermitte (Centered Riding)
  • Bodenarbeit mit Pferden
  • Reittherapie
  • Beschäftigung mit und Kennenlernen der primitiven Kleinpferdrasse Konik Polski - den direkten Nachfahren des ausgerotteten Urpferdes Tarpan.

In Polen wurden die Koniki seit Jahrzehnten als Zugpferde in der Landwirtschaft eingesetzt.

Seit den siebziger Jahren werden sie nach strengen Kriterien unter staatlicher Aufsicht gezüchtet, um ein einheitliches Erscheinungsbild (u. a. mausgraue Farbe, Aalstrich auf dem Rücken, gestreifte Beine), welches dem Tarpan nahe kommt, zu erhalten.

Charakter und Gemüt dieser Pferdchen (das ist die wörtliche Übersetzung von konik) machen sie zu wunderbaren Freizeitgefährten. Wem 1,35 m als Widerristhöhe genügen, kann sich auch - wie wir - in diese Kleinpferdrasse verlieben.

Mittlerweile ist unsere Herde auf mehr als 15 Koniki angewachsen. Einige Pferdchen davon geben wir gerne in gute Hände ab.

Ziegen und andere Haustiere

Nicht nur für Stadtkinder - der tägliche Umgang mit allen unseren Tieren, das Helfen beim Füttern, Ausführen und Melken der Ziegen macht vielen Spaß.

Die anfangs sehr scheuen Ziegen fassen nach kurzer Zeit Vertrauen zu fremden Menschen. Wer die Ruhe behält, kann sie bald streicheln und auch am Strick auf die Wiese bringen.

Die Katzen scheinen oft nur darauf zu warten, daß jemand zum Schmusen und Kraulen vorbeikommt.

Und ebenso unsere Hunde. Mit ihnen bekannten Menschen gehen sie auch schon mal mit auf einen Spaziergang...